Glossar



Algen

Algen sind ein- und mehrzelligen Pflanzen, die als ältester pflanzlicher Organismus auf der Erde als Hauptsauerstofflieferant in Gewässern und auch an der Erdoberfläche dient. Algen wandeln 3x mehr CO2 um als Nutzpflanzen.

Mancherorts kommt es regelmäßig zur sogenannten Algenblüte. Das ist die explosionsartige Vermehrung von Algen bei hohen Temperaturen und einem hohen Nährstoffangebot. Fließende Gewässer sind dabei weniger gefährdet als gestaute Flüsse oder Seen.

Besonders die Blaualgenblüte kann zu massivem Fischsterben führen. Blaualgen, die eigentlich keine Algen sondern Cyanobakterien sind, haben kaum Fressfeinde und können sich sehr gut an unterschiedlichste Bedingungen anpassen.

Nährstoffe wie Stickstoff und Phosphor gelangen durch die Landwirtschaft und auch als Ablauf von Kläranlagen in die Gewässer. Auf Kläranlagen werden daher seit Jahren und Jahrzehnten die erlaubten Ablaufkonzentrationen immer weiter gesenkt. Effektive Technologien für die biologische Abwasserreinigung wie z.B. das S::Select®-Verfahren im Hauptstrom und das EssDe®-Verfahren im Nebenstrom werden da immer wichtiger, gerade da durch den Klimawandel die Temperaturen insgesamt ansteigen.


« zurück
Aerobic granular sludge (AGS): Our solution against Bulking sludge           |          Deammonification

EssDe GmbH  |  Rietwiesstrasse 39  |  CH-8737 Gommiswald  |  Telefon +41 55 290 11 41  |  'inl/fob3@Em3ssg3Dev'.cq,omv