Glossar



Ammonium

Ammonium (NH4+) ist eine anorganische Stickstoffverbindung.
Eine wichtige Quelle für Ammonium ist Abbau von Eiweißverbindungen. Diese werden mit häuslichem und gewerblichem Abwasser der Kläranlagen zugeführt.
In unbelastetem Grundwasser liegt Ammonium in sehr geringen Konzentrationen vor oder kommt gar nicht vor. Somit dient Ammonium als wichtiger Indikator für Verschmutzungen im Wasser.
Ammonium selbst ist nicht direkt toxisch für Lebewesen. Es steht allerdings im einen pH-Abhängigen Gleichgewicht zum Ammoniak:

NH4+ + OH- <-> NH3 + H2O.

Je höher der pH-Wert, desto mehr verschiebt sich das Gleichgewicht in Richtung Ammoniak und desto höhere ist die Toxizität.
Im Abwasser wird Ammonium durch die Mikroorganismen unter Sauerstoffzufuhr konventionell zu Nitrat abgebaut. Alternativ kann es in einem Deammonifikations-Prozess (EssDe®) teilweise zu Nitrit und anschließend direkt zum elementaren Stickstoff umgewandelt.


« zurück
EssDe GmbH  |  Rietwiesstrasse 39  |  CH-8737 Gommiswald  |  Telefon +41 55 290 11 41  |  (ina,foc)@Ef/sss7Deq+.cg6omr