Glossar



Polymere und Polyelektrolyte

Polymere und Polyelektrolyte werden u.a. als Flockungshilfsmittel bei der Abwasserreinigung und zur Fest-Flüssig-Trennung, z.B. bei der Schlammentwässerung, eingesetzt. Die organischen Makromoleküle binden kleine Partikel zu großvolumigen, gut sedimentierenden Flocken und steigern damit die Effektivität von Fest/Flüssig-Trennungen erheblich.

Bei den meisten Anwendungen in der Abwasserreinigung werden synthetische wasserlösliche, organische Polymere als Flockungshilfsmittel eingesetzt mit denen auch ausreichende Flockenstabilitäten für mechanische Entwässerungsaggregate erreicht werden. Wichtig ist hierbei eine exakte und angepasste Dosierung, denn Polymerüberdosierungen können negative Einflüsse auf nachgeschaltete Prozesse haben. Bei der Deammonifikation kann es zur Polymerfilm-Bildung auf den biologischen Granulen kommen, die die Leistung einschränken. Beim EssDe®-Verfahren zur Deammonifikation werden durch Scherkräfte in den Hydrozyklone diese Beläge wieder abgetragen.

Es handelt sich dabei um kationische oder anionische Polyelektrolyte. Die Flockungswirkung der Polyelektrolyte wird im wesentlich durch das Molekulargewicht und die Ladungsdichte der Polymere bestimmt.

Typische Beispiele für kationische Polyelektrolyte sind die Kondensationsprodukte aus Dimethylamin und Epichlorhydrin, das Poly(diallyldimethylammoniumchlorid) (PDADMAC) sowie die Copolymeren aus Acrylamid und quaternären Estern oder Amiden der Acrylsäure oder Methacrylsäure.
Anionischen Polyelektrolyten sind meist Copolymere aus Acrylamid und Acrylsäure.

Der Einsatz von Polymeren auf Basis des Acrylamids wird in der Abwasserbehandlung seit längerem diskutiert, da diese, je nach Zusammensetzung in unterschiedliche Wassergefährdungsklassen eingestuft werden. Daher kommen immer öfter auch modifizierte, natürliche Polymere zur Anwendung. Basis hierfür können u.a. Stärke, Alginate und Chitosane sein.


« zurück
Aerobic granular sludge (AGS): Our solution against Bulking sludge           |          Deammonification

EssDe GmbH  |  Rietwiesstrasse 39  |  CH-8737 Gommiswald  |  Telefon +41 55 290 11 41  |  'ina(fon)@Es*sst*Deb,.ck'omv