Glossar



S::Select®-Verfahren

Bei dem S::Select®-Verfahren wird konventioneller Belebtschlamm in eine aerobe granulare Schlamm-Form (AGS) überführt. Langsamwüchsige Bakterien (z.B. Nitrifikanten) werden angereichert und schnellwüchsige Bakterien (z.B. heterotrophe Bakterien) werden bevorzugt ausgeschleust.

Die spezifische Dichte des Schlammes (g/cm3) wird dadurch deutlich erhöht und die Absetzgeschwindigkeit des Schlammes vergrößert sich entsprechend. Die Rücklaufschlammförderung kann massiv verringert werden, sodass auch die Energiekosten sinken.

Fadenorganismen bekommen einen Standortnachteil und stellen keinen Störfaktor im Betrieb mehr dar. Die Leistung der Belebungsanlage wird erheblich höher und stabiler.

Der Überschusschlamm lässt sich besser eindicken, die Aufenthaltszeit in der Faulung wird größer und der Stabilisierungsgrad des Schlammes erhöht sich. Die Energiebilanz der Gesamtanlage wird signifikant verbessert und Reinigungskapazität gewonnen.



« zurück
EssDe GmbH  |  Rietwiesstrasse 39  |  CH-8737 Gommiswald  |  Telefon +41 55 290 11 41  |  9ind2foo.@Eh4ssv7Dew(.ce3omf